die großen Sprünge der Bruno-Hans-Bürgel Schule

die großen Sprünge der Bruno-Hans-Bürgel Schule

Viele bunte Konzepte, kreative Ideen, tolle Ergebnisse und schon einige Prämienpunkte, dass kann die Bruno-Hans-Bürgel Schule bereits nach den ersten Monaten des neuen Energiesparprojektes des KIS Potsdam vorweisen. Voller Stolz hat uns die projektverantwortliche Lehrkraft, Frau Jüngling, mit einer wahren Flut von wirklich tollen Bildern und tiefblickenden Informationen über die unterschiedlichen Umweltprojekte an Ihrer Schule versorgt.

So dreht sich beispielsweise bei der Klasse 3c alles um das Thema „Äpfel“. Aus eigens gesammelten Äpfeln wird Apfeltee gezaubert und gleichzeitig wird in der Klasse über den Transport von Äpfeln, die Transportwege und den damit verbundene Energieverbrauch diskutiert. Außerdem wird mit Hilfe der Themen: „der Apfel aus dem eigenen Garten“ und „das Herstellen des eigenen Apfeltees“ gleich eine nutzbare Grundlage für Diktate im Deutschunterricht geschaffen.

Aber auch die anderen Klassen und ihre Schüler/-innen sind deutlich motiviert bei der Arbeit an Umweltthemen. Das neue Umweltteam erarbeitet momentan Flyer, die zum Stromsparen aufrufen. Diese werden dann laminiert und gut sichtbar in allen Klassenräumen aufgehängt. Weiter treffen sich jeden Donnerstag interessierte Hobbygärtner/-innen, um einen 350 Quadratmeter großen Schulgarten anzulegen. Gemeinsam werden sie sich an den Aufbau eines Insektenhotels, einer Kräuterschnecke und eines Barfußpfades machen. Die Schüler/-innen sollen das ganze Jahr die Möglichkeit haben, um die Jahreszeiten genau zu beobachten und die Veränderungen bewusst zu erleben.

Doch das ist noch nicht alles. Die Bruno-Hans-Bürgel Schule möchte dieses Jahr den Papiersammelrekord im Paper-Race-Projekt für den Schutz des Regenwaldes aufstellen. Außerdem wollen sie durch die Mithilfe am „Zansibar International Filmfestival“ Geld einnehmen, das sie dann an ihre Partnerschule auf Sansibar übergeben können. Wer sich mehr über Sansibars Sonnen- und Schattenseiten informieren mag, der hat die Möglichkeit dies in dem Schulgebäude der Bruno-Hans-Bürgel Schule zu tun. Dort erwartet einen eine Fotoausstellung, die auch das Engagement der Schule für den Klimaschutz offenbart. Auch die Beteiligung an der Tagwerk-Aktion, ein Projekt bei dem Schüler/-innen mithelfen in sogenannten Entwicklungsländern Schulen zu bauen, zeigt das große Engagement der Schule!

Wir hoffen, dass andere Schulen dem vorbildlichen Beispiel der Bruno-Hans-Bürgel Schule folgen werden und somit viele Schülerinnen und Schüler ihren Erfahrungs- und Wissensschatz im Bereich des Energiesparens und des Umweltschutzes erweitern können.

Hier noch ein paar anregende Projektideen der Bruno-Hans-Bürgel Schule, die diese mit Sic

herheit im laufenden Projekt umsetzen werden oder sogar schon bereits umgesetzt haben:

  •  eigenes Papier schöpfen
  • Vogelfutterhäuser aus Tetra-Packs basteln
  • Besuch eines Energiesparhauses
  • Arbeit mit Solartechnik
  • mit Hilfe selbst gebauter Mülleimer den Schüler/-innen die Mülltrennung näher bringen und diese an der Schule durchzusetzen